Zum Inhalt springen

Poetry Clips

1111

Text: Philip Maroldt

Dieses Gedicht von 2009 wurde im Zusammenhang mit einer Bildcollage von Nils Linscheidt auf verschiedenen Veranstaltungen als Textinstallation gezeigt. Gentechnik und Reproduktionskontrolle sind Schlagworte, um die diese künstlerische Auseinandersetzung kreist. Philip Maroldt lebt in Berlin.

Kondratjeff

Text: Björn Schäfer

Kondratjeff ist eine Bild-Text-Kombination, die sich in Gedichtform mit den gleichnamigen Zyklen des russischen Wirtschaftswissenschaftlers Nikolai Kondratjew beschäftigt. Wurde noch vor einigen Jahren der letzte dieser Zyklen den Informationstechnologien und seiner wegweisenden Innovation des Internets zugeordnet, so stellt sich immer wieder neu die Frage, was die darauffolgende führende Technologie sein könne.

Wendland

Text: Lars-Arvid Brischke
Sound: Ralf Leutheuser

Lautmalerisch widmet sich Lars-Arvid Brischke mit einem leichten Schmunzeln zwischen den Zeilen den unterschiedlichsten Ortsnamen im deutschen Sprachraum. Dazu ist ein bebildertes Klanggedicht entstanden, dass das Gesagte und Gezeigte in seinen Lauten und Konturen aufzulösen scheint und typisch ist für seine Schreibweise. Lars-Arvid Brischke lebt in Berlin.

Orthorexia

Text: Björn Schäfer
Sound: Thomas Oesterreich

Diese etwas matschige Angelegenheit ist ein Poetry Clip zu den Themen Ernährung und Verschwendung, Zwang und Überfluss. Neben dem Interfilm Filmfestival Berlin und dem Zebra Poetry Film Award wurde er auch in Indien auf dem Sadho Poetry Film Festival Neu Delhi gezeigt.



Körper.Sprache

Text: Björn Schäfer

Ein kurzer, filmischer Essay zwischen Virtualität und Körperlichkeit.